Mächtig viel los war auch am ersten Februar-Wochenende bei den Akteuren von fair-sport. Im Mittelpunkt stand dabei am Sonntag vor allem Wiesbaden-Rechtsverteidiger Moritz Kuhn, welcher mit einem tollen Freistoß in der 24. Spielminute aus rund 20 Metern den Führungstreffer markierte und damit den Weg für einen souveränen 2:0-Heimsieg des SVWW gegen den F.C. Hansa Rostock ebnete.

Einen beeindruckenden Derby-Sieg feierte außerdem Odi Vlachodimos am Sonntagabend mit Benfica Lissabon. In einer spektakulären Partie bezwangen die Águias den Stadtrivalen von Sporting im legendären „Derby de Lisboa“ verdient mit 4:2 und verkürzten damit den Abstand auf Spitzenreiter Porto auf nunmehr lediglich drei Punkte. Vlachodimos wird Benfica die nächste Partie allerdings fehlen, da er in der 85. Spielminute, aufgrund einer Notbremse, die rote Karte von Schiedsrichter Artur Soares Dias sah.

Mit drei Punkten wäre auch der FC Arsenal wieder an die ersten vier Plätze in der Premier League für die direkte Champions League-Teilnahme herangerückt, allerdings mussten sich die Gunners am Sonntag mit 1:3 bei Titelanwärter Manchester City geschlagen geben. Arsenal-Keeper Bernd Leno bot trotz der drei Gegentreffer, bei denen er machtlos war, eine solide Vorstellung.

Keine Punkte gab’s am vergangenen Samstag auch für den FC Bayern München. Trotz Halbzeitführung verlor der deutsche Rekordmeister am Ende mit 1:3 bei Bayer Leverkusen und verpasste damit die Chance, den Rückstand auf den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund auf vier Zähler zu verkürzen. Joshua Kimmich absolvierte dabei 90 Minuten im zentralen Mittelfeld der Münchner.

Einen nicht allzu erfreulichen Sonntagabend erlebte auch Mario Gomez mit dem VfB Stuttgart. Nachdem die Schwaben gegen den SC Freiburg früh in Rückstand gerieten, drehte der VfB die Partie in der zweiten Hälfte noch zum 2:1, musste unmittelbar vor dem Abpfiff dann aber noch den bitteren 2:2-Ausgleich hinnehmen. Der eingewechselte Gomez sah dabei in der 89. Spielminute nach einer mehr als fragwürdigen Entscheidung die gelb-rote Karte und damit den allerersten Platzverweis in seiner bisherigen Laufbahn.

Auch in der 3. Liga wurde am 22. Spieltag einiges geboten. Neben dem internen fair-sport-Duell zwischen Daniel Hägele (FC Würzburger Kickers), Matthias Morys und Patrick Funk (beide VfR Aalen), bei dem Morys zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte, die Rothosen aus Würzburg die Partie am Ende jedoch mit 2:1 für sich entschieden, kamen auch Geburtstagskind Pascal Breier (F.C. Hansa Rostock) und Dominik Martinovic (SG Sonnenhof Großaspach) zum Einsatz.