Auch am vergangenen Wochenende ging es auf den Fußballplätzen- und Arenen dieser Welt wieder heiß her. Vor allem in den Fokus geriet am vergangenen Spieltags-Wochenende Hansa-Stürmer Pascal Breier, welcher beim 2:0-Auswärtssieg bei den Würzburger Kickers der entscheidende Mann auf dem Feld war.

Sage und schreibe 12 Torvorlagen hat Joshua Kimmich nun auf seinem Konto und teilt sich damit den ersten Platz gemeinsam mit Dortmund-Flügelflitzer Jadon Sancho. Durch sein Assist zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich hatte Kimmich maßgeblichen Anteil am wichtigen 3:2-Auswärtssieg des deutschen Rekordmeisters beim FC Augsburg. Dank des torlosen Unentschieden vom aktuellen Spitzenreiter Borussia Dortmund am gestrigen Montagabend bei Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg, beträgt der Abstand des FCB auf den BVB nur noch drei Punkte und der Kampf um die deutsche Meisterschaft ist neu entfacht.

Einen weiteren souveränen Auswärtssieg feierte Odi Vlachodimos am gestrigen Montagabend mit Benfica Lissabon. Die Águias bezwangen Desportivo Aves mit 3:0 – Vlachodimos blieb dabei ohne Gegentor und bot eine solide Leistung. Der Rückstand von Benfica auf Tabellenführer FC Porto beträgt nunmehr lediglich einen Zähler.

Einen wichtigen Treffer erzielt aber am Ende dafür nicht mit Punkten belohnt worden. Gegen Esbjerg fB gelang Benedikt Röcker, welcher seine Mannschaft erneut als Kapitän auf’s Feld führte, zwar kurz vor Schluss noch mit seinem ersten Saisontor der 1:2-Anschlusstreffer, am Ende musste sich Brøndby IF aber im Südwesten des Jütlands in der Blue Water Arena knapp knapp geschlagen geben.

Weiterhin auf einen Sieg im neuen Jahr warten muss auch Mario Gomez mit dem VfB Stuttgart. Die Schwaben unterlagen vor heimischer Kulisse RB Leipzig mit 1:3 und verweilen damit weiterhin auf dem 16. Tabellenplatz. Mario Gomez absolvierte dabei die kompletten 90 Minuten und holte bei seiner Kopfballchance in der 13. Spielminute den Handelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für die Stuttgarter heraus.

Ein tolles Comeback hingegen feierte Malcolm Cacutalua mit dem FC Erzgebirge Aue beim FC St. Pauli. Die Veilchen drehten im legendären Millerntor-Stadion einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg und sammelten dadurch wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Cacutalua kam dabei über die volle Spieldistanz zum Einsatz, überzeugte durch unermüdlichen Einsatz und spielte dabei ab der 24. Spielminute nach einem Zusammenprall sogar mit Kopfverband weiter.

Führungstor erzielt, den nächsten Treffer vorbereitet, damit den zweiten Sieg in Folge eingefahren und auf den neunten Tabellenplatz vorgerückt: das Gastspiel der Kogge bei den Rothosen in Würzburg gegen Ex-Mitspieler Daniel Hägele hätte für Pascal Breier nicht besser laufen können. Vollkommen zurecht avancierte der 27-Jährige damit zum Man of the Match. Unaufhaltsam scheint derzeit der SV Wehen Wiesbaden, welcher am Freitagabend mit dem 2:1-Auswärtssieg bei der SpVgg Unterhaching seinen fünften Sieg in Serie feierte. Damit sind die Wiesbadener weiterhin voll auf Aufstiegskurs. Moritz Kuhn kam dabei 90 Minuten zum Einsatz und wirbelte auf der rechten Seite wieder was das Zeug hält. Einen ähnlich starken Lauf hat momentan auch die SG Sonnenhof Großaspach. Nach dem fulminanten 2:0-Auswärtssieg in der Vorwoche bei Tabellenführer VfL Osnabrück, bezwang der Dorfklub vor heimischer Kulisse mit dem KFC Uerdingen 05 ein weiteres Top-Team der 3. Liga. Sebastian Bösel lierfte über 90 Minuten eine überzeugende Vorstellung ab und war ein weiteres Mal der tonangebende Mittelfeld-Motor bei den Aspachern. Weniger Glück scheint derzeit der VfR Aalen zu haben. Der VfR um Patrick Funk und Matthias Morys unterlag am gestrigen Montagabend trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung am Ende noch mit 1:2 beim TSV 1860 München und bleibt damit vorerst das Schlusslicht der Liga.

Auch unsere Nachwuchskicker waren am vergangenen Wochenende wieder am Ball. Die U19 des SC Freiburg um Kapitän Sascha Risch musste sich im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 knapp mit 1:2 geschlagen geben. Angelos Sanozidis und die U19 der Stuttgarter Kickers sicherten sich zumindest einen Punkt beim torlosen Unentschieden zuhause gegen den 1. FC Heidenheim. Mit 1:3 beim FC Augsburg geschlagen geben mussten sich am Sonntagmittag David Hummel, Maximilian Göggel und Enrique Katsianas-Sanchez. Auch der U17-Nachwuchs des KSC um Jonas Schuppler verlor das Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:2. Ebenfalls kein Glück hatte auch die U17 von RB Leipzig um Joscha Wosz, welche im Heimspiel gegenHannover 96 mit 0:2 den Kürzeren zogen.